Über die Zeitschrift

Eine jährlich erscheinende Publikation, die qualitätsgesichert  mit dem Titel Journal für Elementar- und Primarbildung herausgeben wird. Das Journal soll zur Sichtbarkeit der Themen- und Arbeitsfelder des Instituts beitragen und eine Möglichkeit des diskursiven Austauschs bieten. Vorrangig werden darin Mitarbeiter*innen und Studierende des Instituts zu Wort kommen.

Aktuelle Ausgabe

Bd. 1 Nr. 1 (2022): Sichtbar machen
Sichtbar machen - Band 1

Sichtbar machen ist nicht nur der Titel der ersten Ausgabe des Journals für Elementar- und Primarbildung (JEP), sondern bringt auch das zentrale Anliegen der neuen Zeitschrift des Instituts für Elementar- und Primarbildung auf den Punkt. Das zukünftig einmal im Jahr erscheinende Journal möchte zur Sichtbarkeit der vielfältigen Aktivitäten, Themen- und Arbeitsfelder des Instituts beitragen. Zugleich soll die Zeitschrift Lehrende und Studierende zur schriftlich-reflexiven Auseinandersetzung mit jenen fachlichen Inhalten anregen, mit denen sie sich im Studien- und Berufsalltag ohnehin beschäftigen, für die es aber bislang noch keinen Publikationsanlass gab.

Das JEP positioniert sich an der Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis und verfolgt das Ziel, einen Diskursraum für professionellen Austausch, Reflexion und Vernetzung im Sinne einer Stärkung der „Professional Community“ (Schrittesser 2004) zu schaffen. Dafür steht die Zeitschrift unterschiedlichen Beitragsformaten offen, zu denen theoretische, empirische und künstlerische Beiträge ebenso zählen wie Projektbeschreibungen, Essays, didaktische Impulse aus der (Schul-)Praxis, Reflexionen und Berichte über didaktische Ansätze in der Hochschullehre, Buch- und Film-Rezensionen etc.

So ist auch der Bogen dieser ersten Ausgabe weit gespannt und reicht von theoretischen Texten über Projektbeschreibungen und Ergebnispräsentationen empirischer Studien bis hin zu künstlerischen Beiträgen. Inhaltlich ist das Heft entlang der drei BildungsbereicheElementar-, Primar- und Hochschulbildung gegliedert und dokumentiert eine große thematische Breite, seien es fachdidaktische Überlegungen zu Mathematik undNaturwissenschaft, Reflexionen über sprachliche, musikalische, künstlerisch-ästhetische oderpolitische Bildung, Betrachtungen zu Bewegung, Sport, Mehrsprachigkeit, Inklusion/Sonderpädagogik, Gesundheitsförderung, Nachhaltigkeit oder Fragen der Professionalisierung.

Veröffentlicht: 2022-06-14

Komplette Ausgabe

Primarbildung

Alle Ausgaben anzeigen